Zuchthündinnen

Deckzeitpunktbestimmung:

Bester Deckzeitpunkt: größte Fruchtbarkeit und größte Welpenzahl bei einmaliger Bedeckung

Fertile Periode: Zeitraum, in der die Bedeckung mit annähernd gleich hoher Wahrscheinlichkeit zur Trächtigkeit führt.

Die Fertile Periode erstreckt sich über 8 Tage: drei Tage vor dem Tag der Eisprünge bis 4 Tage danach.

Unter günstigen Voraussetzungen liegt die Fruchtbarkeit in dieser Periode über 90%.

Empfohlene Decktage: Erster bis vierter Tag nach den Eisprüngen: Das Duldungsverhalten der Hündinnen ist in dieser Zeit besser ausgeprägt, als vorher. Ziel beim Bedecken: Zweimalige Bedeckung mit „Hängen“ (=“Knoten“) des Rüden innerhalb der fertilen Periode bzw. den empfohlenen Decktagen.

Beachte:

Wenn eine Hündin sich decken lässt, kann man (abgesehen von wenigen Ausnahmen) davon ausgehen, dass sie sich in der Fertilen Periode befindet.

Bester Deckzeitpunkt nach dem Tag der ersten Blutungen:

Deckzeitpunktbestimmung ohne weiterführende Untersuchungen:

Zwei Tage vor den Eisprüngen (2-3 Tage vorher bis 3-4 Tage nachher) sind folgende Anzeichen bei der Hündin zu erkennen:

Optimaler Deckzeitpunkt: 4 (0-7) Tage nach dem ersten Auftreten dieser Symptome. Nachteile: ungenau; nicht bei jeder Hündin treten alle Symptome auf.

Deckzeitpunktbestimmung anhand des Serum-Progesteronspiegels:

Anmerkungen:

Beweisend für Ovulationen ist ein Progesteronwert > 8 – 10 ng/ml; Maximalwerte von Progesteron liegen zwischen 15 und 90 ng/ml. Bei manchen Hündinnen steigt Progesteron um einen Tag schneller, bei anderen bis zu mehreren Tagen langsamer. Daher sind wiederholte Proben sinnvoll, bis ein Progesteronwert > 5 ng/ml erreicht ist.

Achtung:

der von vielen Tierarztpraxen angebotene „Farbtest“ zur Ermittlung des Progesteronwertes ist absolut unzuverlässig und ungenau, es muss immer ein sog. numerischer oder Zahlenwert bestimmt werden!

Bedeckung:

 

Eine weitere Untersuchung zur Bestimmung des Deckzeitpunktes ist die sog. Vaginoskopie. Anhand des Aussehens der Vaginalschleimhaut kann beurteilt werden in welchem Zyklusstadium sich die Hündin befindet.

Vaginalzytologie

Durch Entnahme eines Abstriches von Zellen aus der Vagina kann der Tierarzt anhand des Zellbildes bestimmen, in welchem Zyklusstadium sich die Hündin befindet.