Künstliche Besamung ( instrumentelle Samenübertragung)

Ich bin Mitglied in der AGRH (Arbeitsgruppe Reproduktionsmedizin in der Hundezucht). Dieser Zusammenschluss von Tierärzten bildet sich speziell auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin fort.

Daher biete ich folgende Leistungen an:

 

Die künstliche Besamung von Zuchthündinnen ist bei vielen Zuchtverbänden bisher noch ein heiß diskutiertes Thema, ist aber von der FCI generell erlaubt und auch viele Zuchtverbände außerhalb der FCI erlauben diese Art der Spermaübertragung.

Die Vorteile liegen auf der Hand: